In-Your-Face.de

DEAD TO ME - 05.05.2011- Bremen, Ms Treue

Sie sind hier

DEAD TO ME - 05.05.2011- Bremen, Ms Treue

DEAD TO ME - 05.05.2011- Bremen, Ms Treue

Das ehemalige Betonschiff Ms Treue ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr, wenn es um eine sympathische Location geht, wo regelmäßig Konzerte in Bremen stattfinden. Seit einigen Jahren liegt das Schiff nun etwas abseits an der Vergnügungsmeile - Schlachte - an der Weser, direkt gegenüber der weltbekannten einheimischen Brauerei.

Wo früher Holz transportiert wurde, ist heute ein gemütlicher Konzertraum im inneren des Schiffes entstanden, wo es im Sommer schnell tropisch heiß werden kann.

Die Franzosen von UNCOMMONMENFROMMARS spielten zum zweiten Mal nach 2009 in Bremen auf der Treue. Damals waren sie im Vorprogramm von THE APERS zu sehen, und es fanden sich zu dem Auftritt nur sehr wenige Zuschauer ein. An den mehr als fairen Eintrittspreisen kann es nicht liegen, denn für das Konzert von DEAD TO ME an diesem Abend wurden im VVK nur acht Euro verlangt. Voll war es auch diesmal nicht, es dürften maximal 40 Zuschauer gekommen sein. Los ging es mit viel Gebrüll, was quasi wie ein Soundcheck beim ersten Song aussah. Die folgenden Stücke handelten von den Texten her über Mädchen und Außerirdische. Der schnell gespielte Pop-Punk der Franzosen konnte von Anfang an überzeugen. Oftmals mehrstimmiger Gesang und coole Rockstarposen auf der Bühne rundeten das positive Gesamtbild ab. Von der aktuellen Platte, die es für nur fünf Euro zu kaufen gab, wurden ebenfalls einige Stücke gespielt. UNCOMMONMENFROMMARS sind eine klasse Live-Band, die es sich in der Vergangenheit hat nicht nehmen lassen, dass man ihre Alben kostenlos auf deren Homepage runterladen konnte.

Im Anschluss kamem die durch einige Besetzungswechsel gezeichneten DEAD TO ME aus San Fransisco auf die Bühne und ein Großteil des Publikums folgte der Aufforderung, sich nach vorne zu begeben. Die Band wurde von ehemaligen ONE MAN ARMY und WESTERN ADDICTION Leuten gegründet und hat so richtig den Durchbruch noch nicht geschafft und dass obwohl ihre Alben bei Fat Wreck Chords veröffentlicht wurden. Geboten hat das Trio melodischen Punkrock, der mich manchmal an Bands wie LEATHERFACE oder WESTON erinnert. Bei anderen Songs ist ein Vergleich mit THE BRIEFS oder THE BUZZCOCKS nicht von der Hand zu weisen, wobei Streetpunk wie in den Vorgängerbands bieten DEAD TO ME live doch eher selten. Der Großteil des knapp einstündigen Auftrittes bestand aus schnellen melodischen Punkrock-Songs. Einige neue bisher noch nie gespielte Stücke wurden ebenfalls zum Besten gegeben. Für etwas Abwechselung sorgten zwei Songs, die leicht in die Reggae bzw. Dub-Ecke passten, welche mich nur bedingt überzeugen konnten. Der Sänger "Chicken" war von der Schönheit der Hansestadt begeistert und besonders gefiel ihm, dass der Hahn bei den Stadtmusikanten an der Spitze der Tiere steht. Nach gut einer Stunde war ein souveräner Auftritt von DEAD TO ME zu Ende und für die Band stand eine lange Fahrt nach Helsinki auf dem Programm. Schade ist nur, dass einige Konzerte auf der Treue so spärlich besucht sind, denn an den klasse Live-Bands so wie an diesem Abend kann es nicht liegen.

Neuen Kommentar schreiben

Shop

Das neue IYF-Merch - jetzt vorbestellen