In-Your-Face.de

LAMB OF GOD: Frontmann wegen Totschlag / fahrlässiger Tötung verhaftet

Sie sind hier

LAMB OF GOD: Frontmann wegen Totschlag / fahrlässiger Tötung verhaftet

Im Vorfeld einer geplanten Show im Prager Rock Café wurde LAMB OF GOD-Frontmann Randy Blythe von örtlichen Sicherheitskräften vorläufig festgenommen. Blythe wird vorgeworfen, bei einem ebenfalls in Prag abgehaltenen Konzert im Jahr 2010 einen Fan, der wiederholt auf die Bühne gelaufen war, so unsanft ins Publikum zurück geschubst zu haben, dass dieser schwere Verletzungen erlitt, die zum späteren Tod des Konzertgängers geführt haben sollen. Momentan scheint es noch keine Anklage gegen Blythe zu geben, der allem Anschein nach in Untersuchungshaft sitzt. Viele weitere Musiker, wie etwa Mike Portnoy (ADRENALINE MOB, ex-DREAM THEATER), Christina Scabbia (LACUNA COIL) oder David Dreiman (DISTURBED), haben bereits ihre Solidarität mit Blythe verkündet. Wir halten euch über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.

Weitere Infos zu

Kommentare

Bild des Benutzers jawoll!

gleich alle lamb of god fans mitverhaften wegen fahrlässigen geschmacks

Bild des Benutzers ey

und dich gleich mit, auf grund deines dummen kommentars

Bild des Benutzers Thommy

Ich find ehrlich gesagt dass gerade auf größeren Konzerten oft viel zu rabiat umgegangen wird mit Leuten die auf die Bühne kommen. Ein zwei Mal ne Ansage machen reicht völlig. Kein Grund derbe scheiße und gewaltsam zu Leuten zu sein.

Allerdings ist dem Toten auch nicht geholfen wenn der Lamb of God Typ in den Knast kommt. Knast bringt nix. Einfach ein bisschen mehr auf einander aufpassen, das hilft. :)

Bild des Benutzers andreas barder

der sieht schon so fiese aus ...

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare

Shop

Das neue IYF-Merch - jetzt vorbestellen