In-Your-Face.de

Alkaline Trio - My Shame Is True

Sie sind hier

Alkaline Trio - My Shame Is True

Bandname: 
Alkaline Trio
Titel der CD: 
My Shame Is True
Releasetermin: 
29. März 2013

Das ALKALINE TRIO macht es uns wirklich nicht leicht. Nach dem Killer „Good Mourning“ und der gelungenen Verbeugung vor den 80ern namens „Crimson“ legte man mit „Agony and Ironie“ ein überproduziertes Major-Debüt vor, das trotz dem darauf folgenden,  soliden „This Addiction“ bis heute nachwirkt. Das ALKALINE TRIO schien ein wenig in der Krise und das, obwohl man mit mäßigen Songs meist trotzdem noch besser war als so vieles, was sich im Pop-Punk/Emo-Sumpf so über Wasser hielt. Melodien konnten Skiba und Co. ja immer, nur an der Ausgestaltung durfte man zeitweise seine Zweifel haben. Kommt mit „My Shame Is True“ nun der Befreiungsschlag? Jein!

Wie der Vorbote „I Wanna Be A Warhol“ schon vermuten ließ, besinnt man sich 2013 wieder auf den Stil der eingangs erwähnten Erfolgsalben. Bedeutet: Spielereien wie Synthies und Co. sind da, allerdings nicht so sehr präsent wie auf „Crimson“. Dazu wieder mehr schnörkelloses Uptempo und Kaugummimelodien á la „Good Mourning“. Was dem Album jedoch fehlt ist ein eigener Charakter. Während  „Crimson“ durch seinen morbiden Wave-Charme überzeugte und „Good Mourning“ immer schön das Gaspedal durchdrückte, probiert man hier einen Mittelweg zu gehen, der doch relativ gesichts- und zahnlos, oder um sprachbildlich auf der Straße zu bleiben, ausasphaltiert daherkommt. Inlineskater hätten hier ihren Spaß. Denn „My Shame Is True“ ist das doch mit Abstand eingängigste Album der Band aus Chicago, ohne jedoch große Hits hervorzubringen. Wo man sonst die starre Refrain-Strophe-Struktur mit einer verspielten, atmosphärischen Bridge durchbrochen hätte, wird auf „My Shame Is True“ kräftig die „Oho“- und „Ahaa“-Keule geschwungen, um den ohnehin schon sehr präsenten Refrains zusätzlichen Zuckerguss zu verpassen. Die Spitzen des Eisbergs: Der fast schon wie ein Kinderlied klingende Opener und die nicht annähernd so ergreifende „Radio“-Kopie namens „Until Death Do Us Part“.

Aber nicht falsch verstehen: „My Shame Is True“ hat auch sehr gute Songs zu bieten, die mal wieder (Oh Wunder) meist von Dan Adriano vorgetragen werden. So ist z.B. „Young Lovers“ eine perfekte Symbiose aus Eingängigkeit und Atmosphäre und „I Pessimist“ (feat. Tim von Rise Against) ein gelungener Ausflug in aggressivere Gefilde. Auch angesprochene Huldigung von Andy Warhol und das vom peitschenden Staccato angetriebene "Kiss You To Death" können sich durchaus hören lassen.

Insgesamt ist Alkaline Trios neuntes Studioalbum also eine extrem eingängige Rückbesinnung auf alte Stärken, jedoch mit schwächeren Songs, was meist den fehlenden Ecken und Kanten und der doch sehr glatten (aber druckvollen) Produktion von Bill Stevenson zuzuschreiben ist. Hätte mehr sein können.

Bei Amazon bestellen

Image of My Shame Is True
Label Epitaph Europe (Indigo)
Preis EUR 11,67
Image of My Shame Is True [Vinyl LP] [Vinyl LP]
Label Epitaph Europe (Indigo)
Part Number 87243
Preis EUR 23,28

Tracklist

01. She Lied To The FBI
02. I Wanna Be A Warhol
03. I'm Only Here To Disappoint
04. Kiss You To Death
05. The Temptation Of St. Anthony
06. I, Pessimist
07. Only Love
08. The Torture Doctor
09. Midnight Blue
10. One Last Dance
11. Young Lovers
12. Until Death Do Us Part

Bewertung

(Bewertung: 7 von 10 Lumpis)

Leserbewertung

Eigene Bewertung: Keine Average: 8.9 (8 Bewertungen)

Weitere Infos zu

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare

Shop

Das neue IYF-Merch - jetzt vorbestellen