In-Your-Face.de

Unisonic - Light Of Dawn

Sie sind hier

Unisonic - Light Of Dawn

Bandname: 
Unisonic
Titel der CD: 
Light Of Dawn
Releasetermin: 
1. August 2014

Das macht Spaß! Was? Na, dass ich eine Platte im Jahre 2014 auflege, die ich so eigentlich spätestens Anfang der Neunziger erwartet habe. Worum es sich handelt: um „Keeper of the seven Keys Pt. III“.

Spaß beiseite, wir haben es hier mit der zweiten Scheibe von Unisonic zu tun, der Band, in der neben Gitarrengott Kai Hansen auch der in den Schoß des Heavy Metal zurückgekehrte Schreihals Michael Kiske sein Können präsentiert. Obwohl die Band meist nur auf die beiden Herren reduziert wird, ist es bemerkenswert, dass die stilistische Ausrichtung des Albums durch den Bassmann Dennis Ward erfolgte. So soll er sich durch das alte Helloween-Material gearbeitet haben und richtungsweisend für das neue Material gewesen sein. Ich kann zwar nicht verstehen, wie man zu der Aussage kommt, dass man sich durch das alte Material „durcharbeiten“ musste – das sollte man nachts um drei, wenn der Spieß einen weckt, sofort und fehlerfrei runterträllern können - aber es ist zweifelsfrei, dass hier die Scheiben "Keeper I" und vor allem "Keeper II" Pate standen.

Nach einem atmosphärischen Intro folgt, mit einem trockenen Bass unterlegt, der Opener „Your Time Has Come“. Und dieser ist auch richtungsweisend für das ganze Album – was soll ich schreiben: Wer „I Want Out“ mochte, wird hier zu 100% fündig und das, ohne dass das Angebot antiquiert ist, vielmehr eine Weiterentwicklung. Doppelläufige Gitarren, eine Orgel die die Melodie mitträgt, ein Kiske, der singt als wäre er nie weg gewesen, das Alles unaufdringlich produziert. Insgesamt ist – vor allem im Vergleich zum Vorgänger – festzustellen, dass die Scheibe wie aus einem Guss klingt, die Songs harmonieren und es gibt keinen Ausreißer. Vielleicht ist das auch der kleine Wehmutstropfen dieses Albums – einen wirklichen Ausreißen, einen Song der so richtig aufhorchen lässt, den gibt es auch nicht. Mag sein, dass das Jammern auf hohem Niveau ist, aber leider ist das der Unterschied zwischen sehr gut und gut.

Allemal gut mit Sternchen sind die folgenden Anspieltipps: „When the Deed Is Done“, wunderbar ruhiger Midtemporocker; „Throne oft he Dawn“ mit hymnischen Chorus und „You and I“ – der Song für die Damen (und Zack Wilde, wenn er wieder traurig ist …).

Schlappe 26 Jahre mussten vergehen, bis dieses Album das Licht der Welt erblickt hat!

Text: mal wieder Georg

Bei Amazon bestellen

Image of Light Of Dawn
Label earMUSIC
Preis EUR 5,55
Image of Light of the Dawn (inkl. Download Code) [Vinyl LP]
Label earMUSIC
Part Number ERE0209414
Preis EUR 16,94
Image of Light of Dawn
Label earMUSIC
Preis EUR 9,49

Tracklist

Standard CD
01 – Venite 2.0
02 – Your Time Has Come
03 – Exceptional
04 – For The Kingdom
05 – Not Gonna Take Anymore
06 – Night Of The Long Knives
07 – Find Shelter
08 – Blood
09 – When The Deed Is Done
10 – Throne Of The Dawn
11 – Manhunter
12 – You and I

Deluxe CD
01 – Venite 2.0
02 – Your Time Has Come
03 – Exceptional
04 – For The Kingdom
05 – Not Gonna Take Anymore
06 – Night Of The Long Knives
07 – Find Shelter
08 – Blood
09 – When The Deed Is Done
10 – Throne Of The Dawn
11 – Manhunter
12 – You and I
13 – Judgement Day

Bewertung

(Bewertung: 7 von 10 Lumpis)

Leserbewertung

Eigene Bewertung: Keine Average: 10 (3 Bewertungen)

Weitere Infos zu

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare

Shop

Das neue IYF-Merch - jetzt vorbestellen