In-Your-Face.de

Daath - The Concealers

Sie sind hier

Daath - The Concealers

Daath - The Concealers
Bandname: 
Daath
Titel der CD: 
The Concealers
Releasetermin: 
17. April 2009
Label: 
Century Media
URL der Label-Seite: 
http://www.centurymedia.de/
Kontaktieren: 
http://www.myspace.com/daath

Bei dem neuesten Release aus dem Hause DAATH ist eigentlich schon nach den ersten Songs klar, dass man hier wieder ein ganz heisses Eisen im Feuer hat. Doch damit konnte man eigentlich nicht rechnen, denn in der Vergangenheit gab es einige Turbulenzen bei der Band aus Atlanta. Mit Sean Z. hat man einen neuen Mann am Mikrofon und auch Keyboarder Mike Cameron musste die Band verlassen. Doch all diese Veränderungen haben der Band nicht geschadet - ganz im Gegenteil: DAATH präsentieren sich auf "The Concealers" besser als je zuvor.

Im Opener "Sharpen The Blades" werden nicht nur die Klingen gewetzt, sondern auch musikalisch mit einer Vehemenz geschnetzelt, dass einem die Spucke im Mund zusammenläuft. Von den Drums fühlt man sich hier schon das erste Mal an FEAR FACTORY erinnert, doch DAATH verbinden viele Stilrichtungen miteinander und deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das die einzige Paralele zum Industrial-Monster ist. Die ultrafetten Gitarrenriffs werden durch den Einsatz des Keyboards an den richtigen Stellen noch verstärkt; der Gesang variiert zwischen einem fauchenden Metalungeheuer und einem growlenden Dämonen aus der Hölle. Sean Z. macht hier auf jeden Fall eine exzellente Figur. Bemerkenswert sind auch die Solopassagen der Gitarrenfraktion, die nichts mit standisierten Metalsoli zu tun haben, sondern stellenweise eher an klassische Opernarrangements erinnern.

Hier liegt definitiv die Stärke von DAATH: Während andere Bands sich immer mehr dem Mainstream annähern, wählen sie den kompromisslosen und künstlerisch höher zu bewertenden Weg. Diese Mixtur aus Thrash-, Death, Industrial- und Progressive-Metal klingt einfach unverbraucht und innovativ und macht DAATH zu etwas Besonderem im sonst sehr standardisierten Metalsektor. Songs wie "The Worthless", "Silence" oder auch "Self-Corruption Manifest" sind wie dafür geschaffen, dem Hörer mal ordentlich den Schmalz aus den Ohren zu pusten.

DAATH liefern mit "The Concealers" schon jetzt eines der besten Metalalben des Jahres ab. Hier bekommt man auf der einen Seite richtig brachial einen vor den Latz geknallt, auf der anderen Seite aber auch innovatives, progressives Songwriting geboten, dass sich nahtlos ins Gesamtbild einfügt und sich wie ein roter Faden durch das gesamte Release zieht. Großes Kino!

Tracklist

Bewertung

(Bewertung: 8 von 10 Lumpis)

Leserbewertung

Eigene Bewertung: Keine Average: 7.4 (8 Bewertungen)

Weitere Infos zu

Neuen Kommentar schreiben

Shop

Das neue IYF-Merch - jetzt vorbestellen