In-Your-Face.de

Panteon Rococo - Ejército De Paz

Sie sind hier

Panteon Rococo - Ejército De Paz

Panteon Rococo - Ejército De Paz
Bandname: 
Panteon Rococo
Titel der CD: 
Ejército De Paz
Releasetermin: 
01.10.2010
Label: 
Unter Schafen Records
URL der Label-Seite: 
http://www.unterschafen.de
Kontaktieren: 
http://www.myspace.com/panteonrococooficial

15 Jahre PANTEÓN ROCOCÓ und kein Ende in Sicht! Wer die neun Partylöwen aus Mexico City schon einmal auf der Bühne erleben durfte, weiß was sie am besten können: feierwütige Menschenmassen zum kochen bringen! Und zwar ohne etwas anbrennen zu lassen... Über 450 Konzerte in zehn Jahren allein in Deutschland, Wahnsinn! Kein Zweifel, PANTEÓN ROCOCÓ sind eine der besten und engagiertesten Live-Partybands dieser Tage. Umso schöner ist es dann noch festzustellen, dass die große Sause auf Platte fast genauso gut funktioniert.

"Ejército De Paz" knüpft erfolgreich dort an, wo seine Vorgänger aufgehört haben. Wie gewohnt servieren uns PANTEÓN ROCOCÓ ein scharfes Mestizo-Gericht aus Latin, Ska und Punk auf einem Silbertablett. Das Rezept ist simpel und auch, wenn es schon einige Jahre auf dem Buckel hat, schmecken die 13 Gerichte auf der Speisekarte des 5. Studioalbums immer noch vorzüglich. Vielleicht liegt es an der kleinen Prise Elektro- und Synthiesounds, die Ejército De Paz an den richtigen Stellen so erfrischend anders klingen lässt, vielleicht ist es auch einfach die allgegenwärtige Sympathie, die einem auf diesem Album entgegenströmt.

Trotzdem will man nicht jedes Mal den gleich Fraß aufgetischt bekommen. Man kann zwar nicht behaupten, dass sich die Songs wiederholen oder gleich anhören, allerdings hat man doch schon vieles der Strukturen gehört und die meisten Abläufe sind bekannt. Leider gibt es während des gesamten Festmahls kein besonderes Geschmackserlebnis. Doch gerade das Songwriting kann in solch einem längst vertrauten Genre momentan viel Innovation hervorrufen. Naja, es wird gegessen, was auf den Tisch kommt ...

Aber nicht vergessen: Gekocht wird hier für die Massen, nicht für die regierende Speerspitze. Harte Polit-Kritik – bezogen auf Mexiko, aber auch global übertragbar - sind seit jeher Hauptbestandteil der Lyrics. Dass diese sogar noch komplett im Booklet aufgeführt sind, ist heutzutage leider auch immer mehr zu einer Seltenheit geworden. Umso bemerkenswerter ist es, dass der Protest der mexikanischen Friedensarmee auch noch nach 15 Jahren wie Chili im Rachen brennt.

"Ejército De Paz" ist sicherlich nicht das exotischste Gericht, was man 2010 von einer Band aus Lateinamerika erwarten kann, den Magen wird es aber niemandem verderben. Schließlich sind die Zutaten immer noch dieselben und überhaupt ist die Party viel zu gut! Und falls es nicht sofort klappt, muss man sich nur einige Tequila Shots hinter den Kopf kippen und man tanzt die ganze Nacht. Na dann, Guten Appetit!

Tracklist

Bewertung

(Bewertung: 7 von 10 Lumpis)

Leserbewertung

Eigene Bewertung: Keine Average: 10 (1 Bewertung)

Weitere Infos zu

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare

Shop

Das neue IYF-Merch - jetzt vorbestellen