Screenshot eines Hang Spielers

Hang Musikinstrument

Was für ein Musikinstrument ist Hang?

Zunächst sollte man mit der Frage beginnen für was denn eigentlich Hang steht. Nun mögen viele vermuten, Hang käme aus dem Asiatischen, vielleicht dem Indischen, doch nein, denn Hang bedeutet gemäß dem Dialekt, den man in Bern spricht nichts anderes als Hand. Somit wäre schonmal geklärt, dass man Hang mit den Händen und nicht mit den Füßen spielt. Hang wird nicht selten auch Hang Drum genannt, was am Ende dann auch die Beschreibung vom Hang Musikinstrument etwas genauer beschreibt, nur das es eben nicht heisst, I play the drums, sondern I play the Hang. Übrigens verwendet man beim Hang Musikinstrument keine Sticks wie bei den Drums, sondern wie bereits erwähnt die Hände. Klanglich hat das Ergebnis dann ein wenig etwas von Klangschalen und einem Hauch Drums eben. Ein toller, sehr spezieller Klang und da draussen gibt es inzwischen wahre Hang Meister, wie eben jene beiden hier im Video. Übrigens Hang ist eine eingetragene Wortmarke der PANArt Hangbau AG. Hang wurde 2001 zum ersten Mal auf der Frankfurter Musikmesse vorgestellt und ist seitdem auf dem Siegeszug weltweit und wird ständig weiterentwickelt.  Während jedoch der klassische Hang heute nicht mehr gebaut und verkauft wird, sind es nun eher die Weiterentwicklungen und Schwesterprodukte, die Musiker versuchen werden, zu erhalten. Denn PANArt widmete sich ab 2014 gänzlich der Weiterentwicklung des Gubal, während man die Produktion des Hang einstellte. Auch weitere Instrumente entwickelte PANArt, so dass man mit dem Hang Urgu, dem Hang Gudu, dem Hang Bal, dem Hang Gede und weiteren Pang Saiteninstrumenten, seine Produktpalette ausbauen konnte.

Das Hang Instrument im Video

Beschaffenheit des Hang Instruments

Beim Hang, sind es zwei Halbschalen, die obere der beiden Seiten wird Ding Seite genannt, während die untere Seite Gu genannt wird. Gu ist eine runde Öffnung mit einem nach innen gezogenen Hals. Die Ding Seite wiederum besteht aus einem abgeflachten Teil und einer nach außen wölbenden Art von Kuppel. Leider sind wir selbst noch nicht in den Genuß gekommen, Hang selbst spielen zu dürfen, weshalb wir uns auf unsere Recherche und Youtube Videos verlassen müssen. Während es tonnenweise Informationsportale zu Musikinstrumenten gibt, ist es beim sehr exklusiven Hang und den Schwesterinstrumenten dessen, gar nicht so einfach gute Informationen zu finden.

Werbung

Wie spielt man Hang?

Beim Spielen des Hang gibt es mehrere Varianten, wie man selbiges tun kann. So lässt sich ein Hang mit der ganzen Hand spielen, oder auch nur mit der Handfläche oder einzelnen Fingern und Handwurzel. Alle Klänge kommen in jedem Fall von Hand – wie auch immer man das Instrument verwendet. Hang ist jedoch kein Schlaginstrument und wird anders als eine Trommel gespielt, bei der man er auf härteres Spielen setzt, während es beim Hang eher um sanfte, fast meditativ anmutende Klänge geht, die quasi durch sanftes Streicheln und Berühren generiert werden

Die Spielweise des Hang ist vielfältig und stark individuell geprägt. Beim Spielen kann die ganze Hand verwendet werden: Finger, Daumen, Handfläche und Handwurzel dienen dem Hervorrufen der Klänge. Auch eine Art Zupfen gehört zum Repertoire eines guten Hang Spielers. Man darf davon ausgehen, dass Hang seinen Siegeszug weiter fortsetzen wird und sich auf der ganzen Welt weiter etablieren wird.

PANArt ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, dass wir in Sachen Musikinstrumente noch lange nicht am Ende des Schaffens angelangt sind. PANArt zeigt, wie man mit künstlerischem Geschick, einem Gespür für Klang und Musik Großes schaffen kann. Man darf gespannt sein, was man von PANArt noch hören wird. In jedem Fall finden Interessierte hier alle aktuellen Instrumente von PANArt. Ganz bestimmt werden wir dort regelmässig vorbeischauen, um mehr zu den spannenden Projekten und Instrumenten zu erfahren. Stay tuned for more!

>>Hier geht es zu PANArt und deren aktuellen Instrumenten<<