yaki kadafi

Yaki Kadafi. Wer war er und wie starb er?

Yaki Kadafi war wohl jenes Mitglied der Outlawz, das Tupac am nächsten Stand. Alte Fotos zeigen die beiden Rapper wie sie schon als kleine Kinder gemeinsam in die Kamera gucken. Das ihre Leben auch später noch so eng miteinander verbunden sein würden, war zu dieser Zeit gewiss noch nicht klar, doch auch ihr Ableben zeigt leider Parallelen auf. Yaki Kadafi war gewiss nicht die Legende, die an aller Munde war, wie im Falle von Tupac Shakur. Vielmehr war Yaki Kadafi der Wingman von Tupac, der unter anderem auch bei Hit Em up einen exzellenten Part beitrug. Nicht wenige würden von Yaki Kadafi sagen, dass er der wohl talentierteste der Outlawz war, vielleicht gar einer der unterschätztesten Rap Künstler überhaupt.

Wie starb Yaki Kadafi?

Am 10. November 1996 wurde Yaki Kadafi, der mit richtigem Namen Yafeu Akiyele Fula hiess, in der Wohnung seiner damaligen Freundin erschossen. Das wirklich Mysteriöse dabei ist, dass Yaki Kadafi eben jener war, der noch am ehesten hätte Licht ins Dunkel bringen können, wenn es um die Aufklärung des kurze Zeit zuvor in Las Vegas ermordeten Tupac Shakurs ging. So way Yaki Kadafi jenes Mitglied der Outlawz und wohl der einzige überhaupt, der dem Mörder Tupacs in jener Nacht in die Augen sah. So ranken sich heute auch um seinen eigenen Tod einige Mythen und Fragen ob sein Tod im Zusammenhang mit Tupacs To Tod stand. Sein Band Member und Kollege Napoleon sagte über Yaki Kadafi in Interviews, dass eben jener den Tod Tupacs am schlechtesten von allen verarbeiten konnte und extrem unter dessen Tod litt.

Werbung

Mysteriöses zu Yaki Kadafi’s Tod. Wer ermorderte Kadafi?

Ein langer Freund von Yaki Kadafi, Hamadi sagte einst, dass Yaki Kadafi nach langem Zögern bereit war, über den Tod Tupacs und dessen Mörder auszusagen, doch dazu sollte es nicht mehr kommen. Kadafi war lange nicht bereit ein „Snitch“ – also ein Verräter zu sein, doch war wohl nun bereit dazu.

Ein weiteres Rätsel gibt wiederum sein eigener Mörder auf, denn so war es kein Geringerer als der Cousin seines Kollegen Napoleon, namens Roddy, der Yaki Kadafi in New Jearsey erschossen haben soll. Dabei soll es beim Streit um Geld gegangen sein. Ein Schuss ins Auge beendete das Leben Yaki Kadafis viel zu früh. Der 1977 geborene junge Künstler rapped jetzt hoffentlich auf einer Legenden Wolke mit seinem Freund Tupac weitere. Rest in Peace Yaki Kadafi! Gone too soon!